Werbung

Ricklinger Deichfeste

Seit 1996 wird alljährlich das „Ricklinger Deichfest“, zur Erinnerung an die Fertigstellung des Deiches, veranstaltet. Als Höhepunkt des Festes wird ein (möglichst) eingeborener Ricklinger, nach einer Deichbegehung, zum Deichgrafen von Ricklingen ernannt. Für jeweils ein Jahr wird so eine Persönlichkeit Ricklingens ausgezeichnet, die sich ehrenamtlich für die Bevölkerung des Stadtteils engagiert hat.

Ein Gremium aus Veranstaltern und ehemalige Deichgrafen stimmt in geheimer Wahl über die Vorschläge der Bevölkerung Ricklingens und Oberricklingens ab. Der Kandidat, der die meisten Stimmen auf sich vereinen kann, wird der neue Deichgraf.

Mit dem Titel sind keinerlei hoheitliche Aufgaben verbunden, wie sie das Deichrecht einem Deichgrafen, als Vorsteher des genossenschaftlich organisierten Deichverbandes, abverlangt. Er hat normalerweise für die Unterhaltung und Anlage des Deiches zu sorgen, was so im Wasserrecht / Deichrecht von 1937 festgelegt ist.

18. Ricklinger Deichfest

am Samstag, 24. August 2013, auf dem Hof der DRC-Clubgaststätte an der Beekestraße/Ecke Düsternstraße

Der offizielle Teil des Ricklinger Deichfestes - Begrüßungen, der Rechenschaftsbericht des scheidenden Deichgrafen, Ernennung des neuen Deichgrafen und dessen Antrittsrede - im Video...mehr

Zusammengerückt beim 17. Ricklinger Deichfest 2012

Stimmungsvolles Fest am Ricklinger Deich
Hartmut Herbst wurde zum 17. Ricklinger Deichgrafen ernannt

Das Ricklinger Deichfest funktioniert an vielen Orten: wie in der Anfangszeit auf dem Parkplatz am Deich, längs des Horst-Schweimler-Weges, auf der Wiese entlang des Deiches, wegen Hochwassers auch mal auf dem August-Holweg-Platz, und nun auf dem Hof der DRC-Clubgaststätte in Sichtweite des Deiches an der Beekestraße. Zwar war der Platz und das Zelt insgesamt kleiner als in den Vorjahren, dies wurde aber mit viel Stimmung und dem Angebot in verschiedenen Bereichen mehr als Wett gemacht. Besonders schön fanden viele den ruhigeren Kaffeebereich im Vorgarten der Gaststätte mit leckeren Kaffeespezialitäten und Flammekuchen.
Auch die Festleiterin Anne Stache erreichten nur positive Rückmeldungen über den nun gefundenen Platz, so dass das nächste Deichfest wohl wieder hier geplant werden wird...mehr auf „Fidele Dörp“

16. Ricklinger Deichfest am, vorm oder hinterm Deich

Die Allermeisten in Ricklingen sagen wohl „hinterm Deich“ lauert die Gefahr in Form von riesigen Wassermassen, die gerne im Frühjahr die Ricklinger Masch in eine gigantische Seenlandschaft verwandeln. In Ricklingen „vor dem Deich“ ist man geschützt.

Ohne diesen Schutzwall würden die Wassermassen bis weit nach Ricklingen hinein vordringen, so wie z. B. 1946, als eine Jahrhundertflut das Wasser bis auf eine Rekordmarke von über 160 cm ansteigen ließ. Seit 1953 verhindert der Ricklinger Deich solche Katastrophen. Und damit dies so bleibt, wird seit 1996 jedes Jahr das Ehrenamt eines Deichgrafen ausgelobt, der ein Auge auf den Deich hat...mehr auf „Fidele Dörp“

15. Ricklinger Deichfest 2010: Sommerfest am Deich

Bei hochsommerlichen Temperaturen feierte die CDU im Stadtbezirk Ricklingen mit dem Deichgrafen-Collegium und Gästen aus Politik und Vereinen ausgelassen vor dem Deichtor in der Ricklinger Masch. Neben dem Schweiß rannen vor allem kühle Getränke die Kehlen hinunter, als in Hülle und Fülle am Deich gefeiert, getanzt, gesungen und gelacht wurde.

Zum ersten Mal fand das Ricklinger Deichfest an einem Freitag und Samstag statt. Wobei der Höhepunkt – die Ernennung einer verdienten Ricklingerin oder eines verdienten Ricklingers zum neuen Deichgrafen - diesmal erst am Nachmittag des zweiten Festtags folgte. Diese Neuerung durch die Festleiterin Anne Stache hat sich bewährt. Daneben brachten ihr die gute Organisation und das tolle Programm mit Musik, Tanz und Comedy zahlreiche Danksagungen durch die begeisterten Gäste und des CDU-Ortsvereins ein...mehr auf „Fidele Dörp“

14. Ricklinger Deichfest 2009: Drei Premieren am Ricklinger Deich

1. Erstes sommerliches Deichfest in Ricklingen
2. Ricklingen hat eine Deichgräfin
3. Zwei Spielmannszüge beim Deichfest

Zum ersten Mal fand das Ricklinger Deichfest nicht bei kalten Temperaturen und Schnee statt, sondern im Hochsommer bei warmen Wetter. Eine gelungene Premiere, die am Deichfest-Wochenende am 1. und 2. August 2009 nicht die einzige bleiben sollte.

Am Samstagnachmittag startete das 14. Ricklinger Deichfest mit einem Seniorennachmittag. Bei Kaffee und Kuchen mit Caféhaus-Melodien trat auch Teufelsgeiger Charly Neumann auf, bevor am Abend die „Penelope All Stars“ ein jüngeres Publikum mit Swing, Dixieland und Jazz begeisterte. Die „Sommernacht am Deich“ als Auftakt war ein voller Erfolg, die eine Wiederholung beim nächsten Deichfest verdient...mehr auf „Fidele Dörp“

13. Ricklinger Deichfest 2008: Mit 77 Jahren in den Adelsstand

Zum 13. Mal wurde in Ricklingen am vergangenen Wochenende das traditionelle winterliche Zeltfest der CDU Ricklingen zur Erinnerung an das Hochwasser von 1946 und die Schutzfunktion des Deiches gefeiert. Aufgrund des Hochwassers der Leine von seinem traditionellen Platz hinter dem Deichtor am Horst-Schweimler-Weg (vormals Düsternstraße) auf den August-Holweg-Platz vertrieben, meinte es aber das Wetter dieses Jahr besonders gut und ließ aus dem winterlichen Fest fast schon ein Frühlingsfest werden.

Nach der Begrüßung durch den Ratsherrn und Vorsitzenden der CDU Ricklingen, Klaus Dieter Scholz, startete gegen 11.00 Uhr die letzte Deichbegehung des 12. Deichgrafen, Hans-Karl Leonhardt, um sich zum Abschluss seiner Amtszeit vom ordnungsgemäßen Zustand des innerstädtischen Hochwasserschutzwalles zu überzeugen...mehr auf „Fidele Dörp“

12. Ricklinger Deichfest 2007: Durchgegangen

Am zweiten Februarwochenende, 10. und 11.02.2007, fand zum zwölften Mal das von der CDU Ricklingen zur Erinnerung an das verheerende Jahrhunderthochwasser vom Februar 1946 veranstaltete Deichfest statt. Das größte winterliche Zeltfest Hannovers begann bereits am Samstagnachmittag mit einem bunten Unterhaltungsprogramm für Senioren. Am Abend kamen dann nach den Fuball- auch die Musikfans auf ihre Kosten. Die Coverband "Mit 18" spielte bis in den späten Abend Hits von Marius Müller-Westernhagen.

Am Sonntag folgte der Höhepunkt des Deichfestes: für ein Jahr wurde ein Ricklinger Bürger zum Deichgrafen ernannt. Zuvor hatte das Ricklinger Deichgrafen-Collegium, in dem alle ehemaligen Deichgrafen und dem Deichfest verdienstvoll verbundene Ricklingerinnen und Ricklinger zusammengeschlossen sind, beraten, um mit der Ernennung einen Bürger für seine jahrelange ehrenamtliche Arbeit zu würdigen...mehr auf „Fidele Dörp“

11. Ricklinger Deichfest zurück am Deich

Nach dreijährigem Asyl auf dem August-Holweg-Platz konnte die CDU Ricklingen ihr alljährliches Deichfest am vergangenen Wochenende, 11. und 12. Februar 2006, wieder an der Düsternstraße, vor dem Deichtor feiern.
Schon am Samstag begann das größte winterliche Zeltfest Hannovers mit einem Senioren-Nachmittag bei Kaffee und Kuchen, der Teufelsgeiger Charly Neumann spielte auf und abends heizte "Dete Kuhlman & Band" den vielen Besuchern ordentlich ein.

Am Sonntag folgte dann der offizielle Teil des Festes mit der Ernennung des 11. Ricklinger Deichgrafen.
Zuvor begrüßte aber Klaus Dieter Scholz, Vorsitzender der CDU Ricklingen, alle Gäste, darunter auch viele Mitglieder aus dem Rat, dem Bezirksrat und der Region, die schon am Sonntag Vormittag den Weg an den Deich gefunden hatten...mehr auf Fidele Dörp

10. Ricklinger Deichfest 2005
  • Deichrede 2005 vom „Deichvogt von Langeoog“, Helmut „Bello“ Bents

Am letzten Wochenende im Januar stieg das größte winterliche Zeltfest Hannovers auf dem Ricklinger August-Holweg-Platz. Die CDU Ricklingen hatte zum 10. Deichfest geladen, um einen verdienten Ricklinger mit der Ernennung zum Deichgrafen zu ehren.

Kurz vor 11.00 Uhr am Sonntag, 30. Januar 2005, begrüßte Ratsherr Klaus Dieter Scholz alle Anwesenden im großen Festzelt. Darunter alle ehemaligen Deichgrafen, Politiker aus dem Bezirksrat Ricklingen, dem Rat der Stadt Hannover, der Region, dem Bundestag sowie die Tollitäten der Stadt Hannover.
K. D. Scholz wies darauf hin, dass das Deichfest nur noch dieses Mal auf dem August-Holweg-Platz stattfände. Nächstes Jahr wird wieder am traditionellen Standort vor dem Deich an der Düsternstraße gefeiert.
K. D. Scholz: „Die Politiker haben ihre Hausaufgaben gemacht! Und damit eröffne ich das 10. Ricklinger Deichfest und wünsche Ihnen allen einen schönen Tag.“...mehr auf Fidele Dörp

9. Ricklinger Deichfest: Ohne Ton mit Megaphon

Der zweite Tag des 9. Ricklinger Deichfestes 2004 begann am Sonntag, den 1. Februar, um 10.00 Uhr mit dem Einzug des Spielmanns- und Hörnerzuges Ricklingen. Danach begrüßte Klaus Dieter Scholz, Vorsitzender der CDU Ricklingen, im großen Festzelt auf dem August-Holweg-Platz alle anwesenden Gäste sowie zahlreiche Vertreter aus Politik, Vereinen und Verbänden mit dem Ausruf: „Das Deichfest gehört an den Deich!“

Im Namen des Bezirksrates Ricklingen hieß dann Bezirksbürgermeisterin Angelika Walther alle Anwesenden und Gäste herzlich willkommen. In Ihrer Ansprache versprach Angelika Walther sich gemeinsam mit der Umwelt-AG der SPD-Fraktion in der Regionsversammlung dafür stark zu machen, dass das Deichfest wieder an seinem traditionell angestammten Platz am Deich stattfinden kann.
Zum Abschluss wünschte die Bezirksbürgermeisterin allen einen schönen Tag und viel Spaß auf dem Deichfest: „Und 2005 sehen wir uns am Deich, wo wir hingehören.“
...mehr auf Fidele Dörp

8. Ricklinger Deichfest oder
Das Rätsel vom nassen Lappen

Obwohl das traditionelle Deichfest nicht an seinem angestammten Platz hinter dem Deich an der Düsternstraße stattfinden konnte, tat dies der Stimmung keinen Abbruch. Das von der CDU Ricklingen aufgestellte Programm brachte das Festzelt zum Kochen. Die Beeke Sänger sangen bekannte Gassenhauer, Bernd Szramka sorgte ebenfalls für stimmungsvolle Unterhaltung und „King Wölfchen“ Evers konnte überredet werden zwei seiner Hits zum Besten zu geben. Die Klunkautaler ließen den Abend mit ihrem Big-Band-Sound der Spitzenklasse ausklingen. Das ganze Programm wurde moderiert von Erich Peter Potthoff.

Auf dem August-Holweg-Platz war ein großes Festzelt aufgebaut worden. Drumherum standen mehrere kleine Buden, wo es gebrannte Mandeln und Zuckerwatte gab, sowie ein Bratwurst- und Getränkestand. Für die Kleinsten gab es außerdem ein Kinderkarussell und eine Wettangel-Bude. Zudem verbreitete der Clown Luftikus mit Luftballonfiguren Spass unter den Kindern.
...mehr auf Fidele Dörp

Aktualisiert: au10:14o8a10:1414